Insel Camiguin Philippinen

Insel Camiguin Philippinen

Die Tauchplätze um Camiguin

Camiguin hat sicher so um die 20 verschiedene Tauchplätze, hier eine Liste der spektakulärsten, die auch gleichzeitig in der Nähe der Touristenanlagen liegen und auf täglicher Basis angefahren werden:

  • White Island: Nur 10 Minuten mit dem Boot von den Touristenstränden in Yumbing oder Agoho. Wald von schwarzen Korallen und meistens starke Strömung.
  • Old Volcano: Spektakulärer Tauchplatz mit einem Canyon zum durchtauchen und ein Feld mit Sandaalen.
  • Sunken Cementery: Nur der Name erinnert an den versunkenen Fiedhof. Es gibt hier keine alten Gräber oder sonstige Bauwerke unter Wasser zu bestaunen. Dafür aber ein schönes Riff mit vielen Weichkorallen und häufigen Schildkrötensichtungen.
  • Tangup Hot Springs: Schönes Riff mit viel Weichkorallen entlang der felsigen Küstenlinie von Camiguin .
  • Tangup Bay: Der Tauchplatz für Anfänger: Liegt in einer geschützten Bucht und bietet interessante Felsformation und viel bunte Fische schon in geringen Tiefen von 6 bis 10 Metern. Es geht aber durchaus auch bis auf über 20 Meter runter und damit ist dieser Tauchplatz auch für einen Nachttauchgang gut geeignet.
  • Jigdub Reef: Unter Wasser Riff, ca. 45 Minuten mit dem Boot vom Agoho Beach. Schöne Steilwand auf der einen und seicht abfallender Hang mit vielen schwarzen- und großen Fächerkorallen auf der anderen Seite.
  • Mantigue Island: Mantigue Island erinnert stark an eine Malediveninsel und bietet den Tauchern schöne Steilwände und Korallenriffe rund um die Insel.